Berufsbildende Schulen WilhelmshavenStandort HeppensStandort Friedenstraße

Berufsfachschule Bautechnik

Die Einjährige Berufsfachschule Bautechnik vermittelt eine systematische und breite Grundbildung für das Berufsfeld Bautechnik.

Der berufsbezogene Bereich gliedert sich in sechs Lernfelder. Dazu sollen die Schülerinnen und Schüler in der Theorie technologische, mathematische, planerische und zeichnerische Fähigkeiten erlernen und weiterentwickeln. In der Praxis findet der Unterricht in den Lehrwerkstätten und auf dem Freigelände statt. Hier werden den Schülerinnen und Schülern die handwerklichen Fertigkeiten vermittelt.

Im Mittelpunkt des Unterrichts steht eine handlungsorientierte Ausbildung, bei der die Schülerinnen und Schüler praxisnahe Projekte planen, ausführen und kontrollieren.

Neben der beruflichen Grundbildung erfolgt die Vermittlung einer vertiefenden Allgemeinbildung.

Bei erfolgreichem Abschluss kann die Einjährige Berufsfachschule als 1. Ausbildungsjahr anerkannt werden. Die erworbenen Kompetenzen ermöglichen es, in das zweite Jahr der dualen Ausbildung einzutreten.

Mögliche Ausbildungsberufe

Folgende Ausbildungsberufe werden im Berufsfeld Bautechnik in unserer Region angeboten:

  • Beton- und Stahlbetonbauer/in
  • Fliesenleger/in
  • Gleisbauer/in
  • Maurer/in
  • Straßenbauer/in
  • Straßenwärter/in
  • Trockenbaumonteur/in
  • Wasserbauwerker/in
  • Zimmerer/in

Nach Abschluss der dreijährigen Ausbildung bestehen Weiterbildungsmöglichkeiten zu Führungspositionen im Baugewerbe, z.B. Polier/in, Meister/in, Bautechniker/in oder Bauingenieur/in.    

Aufnahmevoraussetzungen

In die Einjährige Berufsfachschule Bautechnik kann aufgenommen werden, wer mindestens 9 Jahre eine allgemein bildende Schule besucht hat und den Hauptschulabschluss nachweist.  

Ausbildungsorganisation

Die Ausbildung in der Berufsfachschule erfolgt in Vollzeitform.

In der Theorie findet der Unterricht im Klassenverband statt. An zwei Unterrichtstagen pro Woche erfolgt allgemeiner und berufsspezifischer Unterricht.

An drei Unterrichtstagen pro Woche erfolgt praktischer Unterricht in den Lehrwerkstätten und auf dem Freigelände.

Im zweiten Halbjahr wird eine Vertiefung mit den Schwerpunkten Hochbau, Ausbau oder Tiefbau angeboten.

Während des Schuljahres absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein vierwöchiges Praktikum als praktische Ausbildung in Betrieben mit dem Ziel, einen zukünftigen Berufs- und Arbeitsplatz kennenzulernen.

Am Ende des Schuljahres wird im theoretischen und im praktischen Lernbereich eine Abschlussprüfung durchgeführt.  

Abschlüsse und Berechtigungen

Bei erfolgreichem Abschluss kann die Einjährige Berufsfachschule Bautechnik als 1. Ausbildungsjahr der Ausbildung in Berufen der Bautechnik angerechnet werden, d. h. der Übergang in das 2. Ausbildungsjahr der dualen Ausbildung ist möglich.

Der erfolgreiche Besuch der Einjährigen Berufsfachschule Bautechnik mit einem Notendurchschnitt von 3,0 ermöglicht den Übergang in die Klasse 2 der Zweijährigen Berufsfachschule, in der der Sekundarabschluss I - Realschulabschluss bzw. der Erweiterte Sekundarabschluss I - Realschulabschluss erworben werden kann.  



Kontakt

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag 07:30 - 13:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 13:30 Uhr
Mittwoch 07:30 - 13:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 15:30 Uhr
Freitag 07:30 - 12:30 Uhr
Für Schülerinnen und Schüler:
Morgens von 7:30 Uhr bis 8:00 Uhr
und in den ersten drei Pausen.
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Egal ob Telefon
oder E-Mail. Wenden Sie sich einfach an uns:

Tel.: 04421 / 16-48 00
Fax.: 04421 / 16-48 88

E-Mail: verwaltung@bbs-whv.de