Berufsbildende Schulen WilhelmshavenStandort HeppensStandort Friedenstraße

Techniker / Technikerin in der Maschinentechnik

Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick

Techniker/innen der Fachrichtung Maschinentechnik bauen Maschinen und Anlagen aller Art für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Dabei handelt es sich nicht nur um Werkzeugmaschinen, komplexe Produktionsanlagen oder Arbeitsmaschinen. Je nach Schwerpunkt gehören zu ihrem Aufgabengebiet zum Beispiel auch Landmaschinen, Schienenfahrzeuge, Anlagen der Umweltschutztechnik oder Erzeugnisse der Feinwerktechnik.

Maschinenbautechniker/innen sind meist spezialisiert tätig. In Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Ingenieurinnen projektieren, entwerfen, berechnen und konstruieren sie maschinenbautechnische Systeme oder Systemteile und erarbeiten zum Beispiel zusammen mit Industriemeistern und Industriemeisterinnen in der Arbeitsvorbereitung und Fertigungsplanung die notwendigen Vorgaben für eine wirtschaftliche und termingerechte Fertigung und Montage. Sie überwachen und optimieren den Fertigungs- und Montageprozess, kontrollieren die Qualität der Produkte, sorgen für die Instandhaltung der Betriebsanlagen und kümmern sich um den Einkauf und die Bereitstellung von Material und Betriebsstoffen. Auch der Verkauf maschinenbautechnischer Erzeugnisse, die Angebotserstellung, der Kundenservice und die technische Kundenberatung gehören zu ihren Aufgabengebieten.

Techniker/innen der Fachrichtung Maschinentechnik arbeiten vor allem in Industriebetrieben des Maschinen- und Anlagenbaus, in Ingenieurbüros zum Teil im Öffentlichen Dienst.

Neben ihren Tätigkeiten in Konstruktionsbüros koordinieren und überwachen sie vor allem in Werkstätten und Produktionshallen Arbeits- und Fertigungsabläufe.

Außerdem nehmen sie Aufgaben im Kundenservice und in der technischen Anwendungsberatung wahr und sind dabei im Außendienst tätig.
Die Dauer der Ausbildung beträgt im Vollzeitunterricht 2 Jahre.

 

 

Perspektiven nach der Ausbildung

Techniker/innen Fachrichtung Maschinentechnik sind in allen Bereichen des allgemeinen Maschinenbaus einschließlich des Elektromaschinen- und Gerätebaus tätig. Dazu zählen folgende Aufgabenbereiche:

 

  • Arbeitsvorbereitung
  • Aus- und Weiterbildung
  • Einkauf
  • Entwicklung
  • Fertigung
  • Forschung
  • Kalkulation
  • Kundenservice
  • Konstruktion
  • Materialwirtschaft
  • Montage
  • Planung
  • Produktmanagement
  • Qualitätskontrolle
  • Vertrieb
  • Wartung, Instandhaltung, Reparatur


Gearbeitet wird vorrangig in Industriebetrieben und in Ingenieurbüros. Darüber hinaus sind auch Tätigkeiten im öffentlichen Dienst möglich, wie z. B. in technischen Abteilungen von Bundes- oder Landesdienststellen.

Es besteht auch die Möglichkeit sich als Techniker/in selbständig zu machen, vor allem in der Gründung oder Übernahme eines Fertigungs-, Dienstleistungs- oder Handelsbetriebes auf dem entsprechenden Fachgebiet, wie zum Beispiel:

  • Maschinenbaubetrieb
  • Maschinentechnischer Dienstleistungs- und Reparaturbetrieb
  • Vertrieb von Anlagen und Maschinen
  • Ersatzteilhandel

Voraussetzungen zur Aufnahme in die Zweijährige Fachschule Technik

In die Zweijährige Fachschule Technik kann aufgenommen werden, wer

  • den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand,
  • eine erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung - bei einer Stufenausbildung der letzten Stufe - und eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit,
  • den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung zur Staatlich geprüften Assistentin / zum Staatlich geprüften Assistenten und eine anschließende einjährige einschlägige Berufstätigkeit oder
  • eine einschlägige Berufstätigkeit von sieben Jahren und
  • den Berufsschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist.

Stundentafel der Zweijährigen Fachschule Maschinentechnik

Unterrichtsfächer Klasse1 Klasse2
Gesamtwochenstunden 30 30
<b>Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch / Kommunikation 2 1
Englisch / Kommunikation 2 1
Politik 2
Mitarbeiterführung / Berufs- und Arbeitspädagogik 2
Mathematik 4
Naturwissenschaft 1
<b>Berufsbezogener Lernbereich -Kernbereich-
Betriebswirtschaft 2
Elektrotechnik 3
Grundlagen der Programmentwicklung 3
Fertigungsverfahren I 1 2
3D CAD 2
Entwicklung & Konstruktion I 4 2
Informationsaufbereitung und Präsentation 2
<b>Berufsbezogener Lernbereich -Schwerpunkt-
Fertigungsverfahren II 3
Entwicklung & Konstruktion II 4
Qualitätsmanagement 2
Produktionsplanung/-steuerung 2
Produktionslogistik/-organisation 2
Fertigungstechnik 3
Steuern und Regeln 2
Sensorik und Prozessautomatisierung 2
Projektarbeit 4


Kontakt

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag 07:30 - 13:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 13:30 Uhr
Mittwoch 07:30 - 13:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 15:30 Uhr
Freitag 07:30 - 12:30 Uhr
Für Schülerinnen und Schüler:
Morgens von 7:30 Uhr bis 8:00 Uhr
und in den ersten drei Pausen.
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Egal ob Telefon
oder E-Mail. Wenden Sie sich einfach an uns:

Tel.: 04421 / 16-48 00
Fax.: 04421 / 16-48 88

E-Mail: Verwaltung Standort Friedenstraße